Russ­land

Men­schen ver­su­chen am 27.7.2019 zu Pro­tes­ten auf der Twer­s­ka­ja­str. in Moskau zu gelan­gen. Foto: Alek­sandr Beliakov/​Shutterstock

Man tut sich bis heute schwer, die pas­sen­den Begriffe für das „System Putin“ zu finden. Das Regime erin­nert an einen moder­nen Feu­da­lis­mus. Gleich­zei­tig trägt es die Züge einer Klep­to­kra­tie, bei der poli­ti­sche Macht und per­sön­li­che Berei­che­rung Hand in Hand gehen. Prä­si­dent Putin schafft eine Atmo­sphäre der Willkür und Gewalt – die Repres­sion nimmt zu. Weshalb stößt sein Regime trotz alledem in Deutsch­land auf so viel Ver­ständ­nis, während man sich für die demo­kra­ti­sche Oppo­si­tion kaum inter­es­siert?