Wer wir sind

Das Zentrum Liberale Moderne (LibMod) wurde 2017 von Marieluise Beck und Ralf Fücks gegründet. Das Projekt befindet sich noch im Aufbau. Es wird von zehn Gesellschafterinnen und Gesellschaftern und einem internationalen Beirat getragen. Die Gründer, Gremienmitglieder und das weit gespannte Netzwerk bringen vielfältige politische Erfahrungen und eine umfassende Expertise zu internationalen und gesellschaftspolitischen Fragen mit.

Unsere Mission: Die offene Gesellschaft verteidigen – die liberale Demokratie erneuern

LibMod steht für die Verteidigung und Erneuerung der offenen Gesellschaft. Die liberale Moderne, jene Kombination aus individueller Freiheit, demokratischer Republik, Weltoffenheit und kultureller Vielfalt, steht weltweit unter Druck. Sie wird von innen wie von außen herausgefordert. In Zeiten fundamentaler Veränderungen – Globalisierung, digitale Revolution, Klimawandel und weltweite Migration – braucht es ein parteiübergreifendes Nachdenken über die Zukunft unseres Gemeinwesens und der internationalen Ordnung. Wir wollen dazu beitragen, die freiheitliche Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken, Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit zu finden und die politische Willensbildung in diesem Sinne zu befördern.

Was wir tun

Das Zentrum Liberale Moderne ist eine Diskursplattform, ein Projektbüro und ein internationales Netzwerk von Akteuren aus Politik und Zivilgesellschaft. Hauptmedium ist die Website www.libmod.de. Damit verbunden sind themenspezifische Seiten wie www.ukraineverstehen.de. Wir wollen uns in die öffentliche Debatte einmischen, Hintergrundinformationen und Analysen anbieten und Argumente für die Auseinandersetzung mit antiliberalen Kräften vermitteln. Politische Zuspitzung auf der Basis von Fakten und Argumenten ist erwünscht. Dabei geht es uns nicht nur um die Stärkung freiheitlicher Ideen und demokratischer Werte. Vielmehr wollen wir konkrete Anstöße für politisches Handeln geben. Wir wenden uns an alle, die in dieser entscheidenden Phase mitwirken wollen. Neben der Präsenz im Internet und sozialen Medien sind themenspezifische Projekte, Veranstaltungen und Gesprächskreise geplant.
Unser erstes Themenprojekt ist „Ukraine verstehen“, das mit eigener Website und Veranstaltungen quer durch die Republik für ein vertieftes Verständnis der Ukraine und ihrer europäischen Ambitionen wirbt. Ein zweites Vorhaben – gefördert von der Baden-Württemberg Stiftung – widmet sich dem Thema „Sicherheit im Wandel – Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Zeiten stürmischer Veränderung.“ Weitere Projekte sind in Vorbereitung.

www.twitter.com/liberalemoderne

www.facebook.com/liberalemoderne