Marie­luise Beck im WELT-Inter­view: „Es gibt eine andere Erwar­tung der Ukraine an Deutschland“

Screen­shot /​ LibMod

Die Welt schreibt: Marie­luise Beck war kürz­lich in Odessa, dem eine Groß­of­fen­sive der rus­si­schen Inva­so­ren droht. Sie berich­tet von Fas­sungs­lo­sig­keit und Ent­täu­schung über Deutsch­land – auf dessen Waf­fen­lie­fe­run­gen baue man vor Ort gar nicht mehr. Dafür aber stark auf eine andere Hilfe.

Ein Inter­view von Claus Chris­tian Malzahn

WELT: Frau Beck, Sie waren in der ver­gan­ge­nen Woche in der ukrai­ni­schen Hafen­stadt Odessa. Auch diese Mil­lio­nen­stadt wird mit Raketen beschos­sen und ist von den Russen bedroht. Rechnen die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner dort mit einem Angriff?

Marie­luise Beck: Sie berei­ten sich jeden­falls seit Langem darauf vor. Ich war oft in Odessa, kenne die Stadt als quir­lige Metro­pole. Nun wirkt sie gedämpft, die Stille wird oft von Sirenen zer­ris­sen. Viele Geschäfte sind mit Holz­plat­ten ver­na­gelt. In Odessa wie in der gesam­ten Ukraine wird kein Alkohol mehr aus­ge­schenkt. Die Men­schen sollen und wollen nüch­tern bleiben. Es gibt eine Sperrstunde.

Die gesamte Pro­me­nade zum Meer, der Hafen, der Bezirk um die Oper sind abge­rie­gelt. Auch die Strände, niemand darf baden, weil Gefahr von schwim­men­den Minen droht. Vor allem Frauen und Kinder sind geflo­hen, die Männer sind zur Ver­tei­di­gung zurück­ge­blie­ben. Aber viele ältere Men­schen weigern sich zu gehen. Manche sagen: Lieber sterbe ich hier, ...

Ver­wandte Themen

21 Jun: Völ­ker­mord in der Ukraine und deut­sche his­to­ri­sche Verantwortung

Offener Brief an Bun­des­re­gie­rung und Bun­des­tag: Die rus­si­sche Kriegs­füh­rung erfüllt die zen­tra­len Merk­male eines Völ­ker­mords. Deutsch­land muss seiner „Respon­si­bi­lity to Protect“ nachkommen.

18 Jun: Ralf Fücks im WELT-Inter­­view: „Wenn man das nicht ernst nimmt, landen wir in ein paar Jahren im nächs­ten Krieg“

Ralf Fücks ist in den umkämpf­ten Osten der Ukraine, nach Charkiw gereist. Er erlebt, wie die rus­si­schen Kriegs­ver­bre­chen Patrio­tis­mus und Opfer­be­reit­schaft der Bevöl­ke­rung anfeuern.

17 Jun: Fücks und Beck: „Wir dürfen die Ukraine nicht zu fal­schen Kom­pro­mis­sen zwingen“

Marie­luise Beck und Ralf Fücks aus Charkiw im Inter­view mit dem Tages­spie­gel – mit der Warnung von Kyjiw Zuge­ständ­nisse einzufordern.