Gast­bei­trag: Warum wir ein Bil­dungs­grund­ein­kom­men brauchen

Im Tages­spie­gel erklä­ren Ralf Fücks und Rainald Manthe das in Koope­ra­tion mit der Prognos AG erstellte Konzept zum Grundeinkommen.

Foto: Zentrum Liberale Moderne
Foto: Zentrum Libe­rale Moderne

Unsere Welt ver­än­dert sich in rasan­tem Tempo. Was gestern noch sicher schien, kann sich morgen schon ändern. Der Struk­tur­wan­del wird sich in den nächs­ten Jahren noch beschleu­ni­gen. Die Digi­ta­li­sie­rung führt zu mas­si­ven Umbrü­chen am Arbeits­markt. Die Spanne, die ver­schie­dene Studien auf­ma­chen, liegt zwi­schen der Gefähr­dung von 43 Prozent der heu­ti­gen Tätig­kei­ten und der Ent­ste­hung 18 Mil­lio­nen neuer Arbeits­plätze in Deutsch­land. Ein zweiter Mega­trend kommt hinzu: Der Kli­ma­wan­del erzwingt die öko­lo­gi­sche Trans­for­ma­tion von Wirt­schaft und Gesell­schaft. Der Ener­gie­sek­tor ver­än­dert sich von Grund auf, die Auto­mo­bil­bran­che ist im Umbruch, neue Berufs­bil­der ent­ste­hen. Uner­war­tete Ein­schläge wie die Corona-Pan­de­mie ver­stär­ken das Grund­ge­fühl einer unsi­che­ren Zukunft.... Lesen Sie hier den ganzen Text!