Ralf Fücks

Ralf Fücks ist geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter des Zen­trums und wirkte zuvor 21 Jahre als Vor­stand der Hein­rich Böll Stif­tung, der poli­ti­schen Stif­tung der Grünen. Schwer­punkte seiner Arbeit waren grüne Öko­no­mie und öko­lo­gi­sche Inno­va­tion, Migra­tion, Zukunft Europas und Inter­na­tio­nale Politik. Davor war er Co-Vor­sit­zen­der der Grünen (1989/​90) und Senator für Umwelt und Stadt­ent­wick­lung in Bremen.

Fücks gilt als Vor- und Quer­den­ker, der den par­tei­über­grei­fen­den Diskurs sucht. Er publi­ziert in füh­ren­den Zei­tun­gen, hält Vor­träge und betei­ligt sich an der öffent­li­chen Debatte. Fücks ist Ver­fech­ter einer frei­heit­li­chen Öko­lo­gie-Politik, die vor­ran­gig auf Inno­va­tion statt auf Verbote und Ver­zicht setzt. Ein beson­de­res Anlie­gen ist ihm der Dialog mit der Wirt­schaft, die er als unver­zicht­ba­ren Akteur einer „grünen indus­tri­el­len Revo­lu­tion“ betrach­tet. Fücks ist Koor­di­na­tor der AG „Öko­lo­gi­sche Moder­ni­sie­rung“ im Peters­bur­ger Dialog. Wie Marie­luise Beck setzt er sich seit vielen Jahren für die demo­kra­ti­sche Oppo­si­tion In Russ­land, der Ukraine und anderen ost­eu­ro­päi­schen Ländern ein. Er ist über­zeug­ter Euro­päer und Trans­at­lan­ti­ker.

Jüngste Bücher

Intel­li­gent wachsen – Die grüne Revo­lu­tion, Hanser Verlag, München 2013
Frei­heit ver­tei­di­gen –Wie wir den Kampf um die offene Gesell­schaft gewin­nen, Hanser 2017.

Links

face­book: https://www.facebook.com/ralf.fuecks
twitter: @fuecks