Dekar­bo­ni­sie­rungs­stra­te­gien der Oil Majors BP, Exxon­Mo­bil, Saudi Aramco und Total

 

Thomas Frisch (Uni­ver­si­tät Hamburg) ver­gleicht in diesem Facts­heet die Dekar­bo­ni­sie­rungs­stra­te­gien der vier Mine­ral­öl­kon­zerne BP, Exxon­Mo­bil, Saudi Aramco und Total. Er unter­sucht wie diese sich auf ein sich ändern­des Geschäfts­um­feld ein­stel­len und ver­su­chen, die Ver­ur­sa­chung von Kli­ma­ga­sen zu mini­mie­ren. Ist von einer zuneh­men­den Dekar­bo­ni­sie­rung der Wirt­schaft in den nächs­ten Jahr­zehn­ten aus­zu­ge­hen, so sind die mittel- und lang­fris­ti­gen Stra­te­gien von Mine­ral­öl­kon­zer­nen aus zwei Gründen von ent­schei­den­der Bedeu­tung: Zum einen sind sie ver­ant­wort­lich für einen Groß­teil der Treib­haus­gas-Emis­sio­nen und liefern die wich­tigs­ten Grund­stoffe (Kohle, Erdöl, Gas) für eine globale Wirt­schaft. Zum anderen trifft die für eine Dekar­bo­ni­sie­rung erfor­der­li­che Ener­gie­wende den Kern ihres Geschäfts­mo­dells und erfor­dert Ver­än­de­run­gen und Anpas­sun­gen an sich ver­än­dernde Rahmenbedingungen.

Zwei grund­sätz­li­che Stra­te­gien können bei den Unter­neh­men unter­schie­den werden: Die einen ver­su­chen mög­lichst lange, am per­spek­ti­visch kleiner wer­den­den Markt zu bestehen und Gewinne mit­zu­neh­men. Die anderen begin­nen ihr Geschäft zu diver­si­fi­zie­ren. Das Ölge­schäft bleibt bei allen Unter­neh­men das Stand­bein. Es wird weithin – wenn auch teil­weise in gerin­ge­rem Umfang – in die Explo­ra­tion von Ölvor­kom­men inves­tiert. Mit­tel­fris­tig sollen aber inte­grierte Ener­gie­kon­zerne mit einem diver­sen Port­fo­lio entstehen.

Für den Ver­gleich werden fol­gende Kri­te­rien herangezogen:
• Kli­ma­ziele und ‑stra­te­gie
• Trans­pa­renz und Berichterstattung
• Investitionen
• öffent­li­cher Diskurs und Lobbying
• Organisationsstruktur

Die Analyse können Sie unter­halb dieses Texts lesen oder als PDF her­un­ter­la­den.

zlm_​Factsheet_​OilMajors_​fin

 


Spenden mit Bankeinzug

Spenden mit PayPal


Wir sind als gemein­nüt­zig aner­kannt, ent­spre­chend sind Spenden steu­er­lich absetz­bar. Für eine Spen­den­be­schei­ni­gung (nötig bei einem Betrag über 200 EUR), senden Sie Ihre Adress­da­ten bitte an finanzen@libmod.de

Ver­wandte Themen

News­let­ter

Tragen Sie sich in unseren Russ­land-News­let­ter ein und bleiben Sie auf dem Lau­fen­den. Mit unseren Daten­schutz­be­stim­mun­gen erklä­ren Sie sich einverstanden.