Ralf Fücks im t‑on­line-Inter­view: „Putins Kriegs­ziele gehen weit über die Ukraine hinaus“

Foto: Mikhail Kli­men­tyev /​ Imago Images

Die Ukraine kämpft um ihr Über­le­ben, eine neue rus­si­sche Offen­sive droht. Weshalb Deutsch­land drin­gend mehr tun muss, erklärt Ralf Fücks im Inter­view mit t‑online.

Der rus­si­sche Angriff auf die Ukraine ver­läuft bislang anders als erwar­tet, doch der Kreml kon­zen­triert neue Kräfte. Ralf Fücks hat Ende März die ukrai­ni­sche Haupt­stadt Kiew besucht. Im Gespräch erklärt der Experte für Außen­po­li­tik, wie die Stim­mung in der Ukraine ist. Und warum Deutsch­land sich mehr enga­gie­ren muss.

t‑online: Herr Fücks, niemand hat es der Ukraine zuge­traut, aber sie wider­stand den schein­bar über­mäch­ti­gen rus­si­schen Streit­kräf­ten vor Kiew. Von seinen Plänen wird Wla­di­mir Putin aber keinen Abstand nehmen, oder?

Ralf Fücks: Wir sollten uns keinen Illu­sio­nen hin­ge­ben: Putin hält an seinen Kriegs­zie­len uner­schüt­ter­lich fest. ...