„Mit der Pistole am Kopf kann man nicht verhandeln“

Foto: Lengsfeld

„Krim, Donbass, Ukraine: Die Eska­la­tion, Härte und Bruta­lität Russlands hat jedes Mal zuge­nommen.“ Warum wir Putin beim Wort nehmen und auf unsere balti­schen Nachbarn und Polen hören sollten. Marie­luise Beck im „kontrovers“-Streitgespräch des DLF über Verhand­lungs­for­de­rungen an die Ukraine und Fake-Wahlen in Russland.

Textende

Hat Ihnen unser Beitrag gefallen? Dann spenden Sie doch einfach und bequem über unser Spen­den­tool. Sie unter­stützen damit die publi­zis­ti­sche Arbeit von LibMod.

Spenden mit Bankeinzug

Spenden mit PayPal


Wir sind als gemein­nützig anerkannt, entspre­chend sind Spenden steu­er­lich absetzbar. Für eine Spen­den­be­schei­ni­gung (nötig bei einem Betrag über 200 EUR), senden Sie Ihre Adress­daten bitte an finanzen@libmod.de

Verwandte Themen

News­letter bestellen

Mit dem LibMod-News­letter erhalten Sie regel­mäßig Neuig­keiten zu unseren Themen in Ihr Postfach.

Mit unseren Daten­schutz­be­stim­mungen
erklären Sie sich einverstanden.