Ralf Fücks im Spiegel-Inter­view: „Ich setze auf eine grüne indus­tri­elle Revolution”

Im Inter­view mit dem „Spiegel“ spricht Ralf Fücks über die Schwie­rig­kei­ten der Politik, die Über­zeu­gun­gen der Ver­gan­gen­heit neuen Ent­wick­lun­gen anzupassen...

... und die Tendenz, statt­des­sen unlieb­sa­men Tat­sa­chen aus dem Weg zu gehen. Dies gilt auch in der Umwelt- und Kli­ma­po­li­tik. „Wir sind Gefan­gene unserer Über­zeu­gun­gen von gestern, obwohl wir uns in einer neuen Rea­li­tät befin­den“, meint Ralf Fücks in dem Interview.