Facts­heet 4: Die deut­sche Pharmaindustrie

Shut­ter­stock Nr 1884612922 /​ Goro­den­koff

Galt Deutsch­land früher als „Apo­theke der Welt“, gerät der hei­mi­sche Phar­ma­sek­tor unter Druck: Der globale Stand­ort­wett­be­werb ver­schärft sich zuneh­mend und die Erfolgs­ge­schichte ist kein Selbst­läu­fer mehr. Noch ist Deutsch­land aber nicht nur der größte euro­päi­sche Phar­ma­markt, sondern mit einem glo­ba­len Markt­an­teil von rund 4 Prozent auch der viert­größte Phar­ma­markt überhaupt.

Die Corona-Pan­de­mie unter­streicht die hohe Bedeu­tung einer starken und inno­va­ti­ven Phar­ma­in­dus­trie. Zugleich hat die Pan­de­mie auch offen­bart, wo es nicht rund läuft: Ein Ver­trau­ens­ver­lust bei Teilen der Bevöl­ke­rung in die moderne Medizin wird offen­bar, ebenso Abhän­gig­kei­ten bei der Pro­duk­tion von Wirk­stof­fen von China und Indien. Darüber hinaus wird der für die Phar­ma­in­dus­trie zen­trale Schutz von Paten­ten kon­tro­vers diskutiert.

Das Facts­heet zur deut­schen Phar­ma­in­dus­trie zeigt wich­tige Eck­da­ten dieser Branche auf.

 

Das Facts­heet können Sie unter­halb dieses Texts einfach lesen oder als PDF her­un­ter­la­den.

Che­mie­Dia­lo­g_­Facts­heet-4_Phar­ma‑2

Textende

Hat Ihnen unser Beitrag gefal­len? Dann spenden Sie doch einfach und bequem über unser Spen­den­tool. Sie unter­stüt­zen damit die publi­zis­ti­sche Arbeit von LibMod.

Spenden mit Bankeinzug

Spenden mit PayPal


Wir sind als gemein­nüt­zig aner­kannt, ent­spre­chend sind Spenden steu­er­lich absetz­bar. Für eine Spen­den­be­schei­ni­gung (nötig bei einem Betrag über 200 EUR), senden Sie Ihre Adress­da­ten bitte an finanzen@libmod.de

Ver­wandte Themen

News­let­ter bestellen

Mit dem LibMod-News­let­ter erhal­ten Sie regel­mä­ßig Neu­ig­kei­ten zu unseren Themen in Ihr Postfach.

Mit unseren Daten­schutz­be­stim­mun­gen erklä­ren Sie sich einverstanden.