Die Ukraine nach einem Jahr der Selen­s­kyj-Prä­­si­­den­t­­schaft

In der zweiten Podcast-Folge von Frei­heit in stür­mi­scher Zeit spricht unser Redak­teur Mattia Nelles mit Marie­luise Beck (LibMod) und Gwen­d­o­lyn Sasse (ZOiS) über das erste Amts­jahr von Prä­si­dent Wolo­dy­myr Selen­skyj.


Warum ist die Ukraine so wichtig für das Zentrum Libe­rale Moderne (LibMod), Deutsch­land und den Westen? Wie konnte es mit Wolo­dy­myr Selen­skyj zum Auf­stieg eines poli­ti­schen Quer­ein­stei­gers kommen und was hat dieser in einem Jahr seiner Prä­si­dent­schaft innen und außen­po­li­tisch erreicht?

Darüber spricht Mattia Nelles, Pro­gramm­di­rek­tor bei LibMod, in der zweiten Folge des Podcast „Frei­heit in stür­mi­scher Zeit“, der Podcast-Serie vom Zentrum Libe­rale Moderne, mit Prof. Dr. Gwen­d­o­lyn Sasse, wis­sen­schaft­li­cher Direk­to­rin des Zentrum für Ost­eu­ropa und inter­na­tio­nale Studien (ZOiS), und Marie­luise Beck, Direk­to­rin für Ost­eu­ropa bei LibMod.

Wer oder was ist das Zentrum Libe­rale Moderne? Über die Ent­ste­hung und die Pro­jekte des Think Tanks spre­chen die Gründer Marie­luise Beck und Ralf Fücks in der ersten Folge von Frei­heit in stür­mi­scher Zeit.