Marieluise Beck

Marieluise Beck ist eine über Parteigrenzen hinaus geachtete Außenpolitikerin mit dem Schwerpunkt Ost- und Südosteuropa. Sie genießt hohes Ansehen als Verfechterin einer menschenrechts­orientierten Außen- und Sicherheitspolitik und verfügt über weitgespannte Netzwerke in Politik und Zivilgesellschaft in Russland, der Ukraine und Südosteuropa.

Parallel zu ihrer politischen Tätigkeit hat sie sich immer wieder für humanitäre Belange eingesetzt. Sie ist Trägerin des Verdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Im Jahr 2016 wurde sie mit dem Ramer Award for Courage in the Defense of Democracy des American Jewish Committee (AJC) ausgezeichnet.

Sie war Sprecherin der ersten grünen Bundestagsfraktion im Jahr 1983, Mitglied des Bundestages von 1983 bis 2017 und seit 2005 Mitglied des Auswärtigen Ausschusses. In der rot-grünen Bundesregierung hatte sie das Amt der Migrationsbeauftragten inne und war parlamentarische Staatssekretärin im Arbeitsministerium. Außerdem war sie Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates. Dort schloss sie sich der Fraktion “Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa” (ALDE) an. Sie ist Mitglied im Vorstand des Petersburger Dialogs. Während des serbisch-bosnischen Krieges gründete sie das Hilfswerk „Brücke der Hoffnung“, das inzwischen über 10 Millionen Euro für humanitäre Projekte umgesetzt hat.

Links

facebook: https://www.facebook.com/marieluise.beck

twitter: https://twitter.com/marieluisebeck

Foto: Stefan Kaminski