Aufruf: Euro­päi­scher Import­stopp für russi­sches Öl und Gas!

Foto: Unsplash

Wir doku­men­tieren einen Aufruf zum Stopp von Öl- und Gasim­porten aus Russland. Bemer­kens­wert ist die Koalition von Unterzeicher/​innen, die sich für diesen Appell binnen 24 Stunden zusam­men­ge­funden hat. Zum ersten Mal machen sich namhafte Unter­nehmer diese Forderung zu eigen, gemeinsam mit bekannten außen­po­li­ti­schen Expert/​innen, Wissenschaftler/​innen aus dem In- und Ausland, ehema­ligen und aktuellen Abge­ord­neten sowie zahl­rei­chen Vertre­tern der Zivil­ge­sell­schaft. Sie alle eint der Appell, unserer histo­ri­schen Verant­wor­tung des „Nie wieder“ ange­sichts des russi­schen Angriffs­kriegs gegen die Ukraine gerecht zu werden. Es bedarf einer großen Kraft­an­stren­gung, um die Folgen eines kurz­fris­tigen Gas- und Ölboy­kotts gegen Russland aufzu­fangen. Aber die Kosten eines halb­her­zigen Handelns könnten sehr viel höher werden.

English version of the appeal


EIN AUFRUF ZUM HANDELN

Stoppen wir die Finan­zie­rung des Krieges – Sofor­tiger Import­stopp für russi­sches Öl und Gas!

Berlin, 25. März 2022 – Wir fordern die Bundes­re­gie­rung auf, sich in der Euro­päi­schen Union für einen sofor­tigen Boykott fossiler Energien aus Russland einzu­setzen. Das Embargo soll bis zum Abzug der russi­schen Armee aus der Ukraine befristet werden. Es ist das wirk­samste wirt­schaft­liche Druck­mittel, um Putins Angriffs­krieg zu stoppen und eine huma­ni­täre Kata­strophe aufzu­halten, wie sie unser Kontinent seit 1945 nicht erlebt hat.

Seit Beginn der russi­schen Invasion der Ukraine impor­tierte die EU russi­sches Öl, Gas und Kohle im Wert von bald 20 Milli­arden Euro. Auch wenn die russi­schen Streit­kräfte in Rubel bezahlt werden, halten diese Devisen die Kriegs­ma­schine am Laufen.

Kein Zweifel: Ein voll­stän­diger Import­stopp ist ein enormer Kraftakt. Er erfordert viel­fäl­tige Maßnahmen zur Erschlie­ßung neuer Ener­gie­quellen und zum Ener­gie­sparen, zur Prio­ri­sie­rung knapper Erdgas-Ressourcen, zum sozialen Ausgleich und zur Absi­che­rung ener­gie­in­ten­siver Indus­trien. Je schneller ein solches Embargo verhängt wird, desto eher kann es wieder gelockert werden. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass wir eine solche Heraus­for­de­rung durch eine gemein­same Anstren­gung bewäl­tigen können.

Wir sind überzeugt, dass Europa ange­sichts des massiven Angriffs auf die euro­päi­sche Frie­dens­ord­nung mehr tun muss. Die Euro­päi­sche Staa­ten­ge­mein­schaft muss alles in ihrer Macht Stehende unter­nehmen, um den vernich­tenden Krieg gegen die Ukraine, die Zerstö­rung ganzer Städte und unend­li­ches Leid der Zivil­be­völ­ke­rung aufzuhalten.

Wenn wir die Opfer sehen, die die Bevöl­ke­rung der Ukraine in diesen Wochen erbringt, wenn wir die berech­tigten Sorgen in Moldawien, Georgien und den balti­schen Staaten ernst nehmen, dann muss der freie Westen jetzt entschlossen die Mittel einsetzen, die er hat. Putins Revan­chismus muss gestoppt werden, bevor er ganz Europa in Flammen setzt.

Deutsch­land hat im Rückblick auf seine Geschichte immer wieder beschworen, dass es NIE WIEDER Erobe­rungs­kriege und Verbre­chen gegen die Mensch­lich­keit geben darf. Heute ist die Stunde gekommen, dieses Gelöbnis einzu­lösen. Wir müssen alles versuchen, Putins Kriegs­ma­schine mit unseren poli­ti­schen und ökono­mi­schen Möglich­keiten zu stoppen.

Es geht um unsere Verant­wor­tung vor der Geschichte und um Europas Zukunft. Wir müssen handeln. Jetzt.

Die Unter­zeichner und Unter­zeich­ne­rinnen äußern sich hier als Staats­bürger, nicht als Vertreter von Insti­tu­tionen, Unter­nehmen oder Einrichtungen. 

Dr. Thomas Enders, Präsident DGAP, München

Ralf Fücks, Senator a.D., Zentrum Liberale Moderne, Bremen

Charlotte Knobloch, ehemalige Vize­prä­si­dentin des Jüdischen Weltkongresses

Dr. Norbert Röttgen, MdB, Bundes­mi­nister a.D., Berlin

Dr. Constanze Stel­zen­müller, Brookings Insti­tu­tion, Washington, DC

Dr. Christian Jacobs, Vorstands­vor­sit­zender Jacobs, Bremen

Igor Levit, Pianist, Berlin

Prof. Dr. Hedwig Richter, Univer­sität der Bundes­wehr, München

Michail Chodor­kowski, ehema­liger poli­ti­scher Gefan­gener, London

Prof. Dr. Wolfgang Ischinger, Staats­se­kretär a.D., ehemals Chef MSC, München

Prof. Dr. Carlo Masala, Univer­sität der Bundes­wehr, München

Prof. Dr. Karl Kaiser, Cambridge

Dr. Daniela Schwarzer, Executive Director Open Society Foun­da­tions, Berlin

Sebastian Turner, Unter­nehmer und Publizist, Berlin

Prof. Dr. Jan Schnel­len­bach, Bran­den­bur­gi­sche TU, Cottbus

Prof. Dr. Rüdiger Bachmann, Univer­sity of Notre Dame, Indiana

Marie­luise Beck, Parl. Staats­se­kre­tärin a.D., Zentrum Liberale Moderne, Bremen

Prof. Dr. Timothy Garton Ash, Univer­sity Oxford

Peter Jungen, Geschäfts­füh­render Gesell­schafter, Köln

Roderich Kiese­wetter, MdB, Berlin

Prof. Dr. Karolina Wigura, Kultura Liberalna Foun­da­tion, Warschau

Kai Whitt­a­cker, MdB, Berlin

Markus Meckel, letzter Außen­mi­nister der DDR, Berlin

Michael Gahler, MdEP, Strasburg

Prof. Dr. Benjamin Moll, London School of Economics, London

Hildegard Bentele, MdEP, Strasburg

Rebecca Harms, ehemals Mitglied des Euro­päi­schen Parla­ments, Hannover

Dr. Fritz Felgen­treu, ehemals Mitglied des Deutschen Bundes­tages, Berlin

Werner Schulz, ehemals Mitglied des Euro­päi­schen Parla­ments, Berlin

Elmar Brok, ehemals Mitglied des Euro­päi­schen Parla­ments, Bielefeld

Prof. Dr. Tanja Börzel, Exzel­lenz­cluster SCRIPTS, Freie Univer­sität, Berlin

Robert Ketterer, Ketterer Kunst KG, München

Prof. Dr. Michael Zürn, Sprecher SCRIPTS, Wissen­schafts­zen­trum, Berlin

Katja Leikert, MdB, Berlin

Prof. Dr. Nicole Deitel­hoff, Direk­torin HSFK, Frankfurt

Prof. Dr. Thomas Risse, Direktor BIRT, Freie Univer­sität, Berlin

Dr. Thomas Kleine-Brockhoff, Publizist, Berlin

Gerald Knaus, European Stability Initia­tive, Wien-Berlin

Bernd Ziesemer, Jour­na­list und Kolumnist, Capital, Hamburg

Dr. Thorlef Spick­schen, Unter­nehmer, Seeheim-Jugenheim

Dennis Radtke, MdEP, Strasburg

Dr. Ruprecht Polenz, ehemals Mitglied des Deutschen Bundes­tages, Münster

Dr. Peter Hoch, Banker, München

Dr. Fred Kempe, President and CEO Altantic Council, Washington DC

Prof. Dr. Jan Andrzej Zielonka, Oxford und Ca Foscari Univer­sity of Vernice

Prof. Dr. Armin Grunwald, Institut für Tech­no­lo­gie­fol­gen­ab­schät­zung, Karlsruhe

Marianne Birthler, ehemalige Vorsit­zende von Bündnis 90/​Die Grünen, Berlin

Alexander Bonde, Stif­tungs­ma­nager und Minister a.D., Freiburg i.Br.

Prof. Dr. Moritz Schul­arick, Univer­sität Bonn und Sciences Po, Paris

Dr. Helga Trüpel, ehemals Mitglied des EP, Bremen

Jacques Rupnik, Forschungs­di­rektor, Sciencies Po, Paris

Volker Beck, ehemals Mitglied des Deutschen Bundes­tages, Tikvah Institut, Berlin

Jakub Klepal, Forum 2000, Prag

Olga Dolburt, Phil­an­thro­pistin, Nadav Foun­da­tion, Tel Aviv

Dr. Ulrich Wilhelm, Intendant a.D., Berlin

Dr. Anna Kuchen­be­cker, ECFR, Berlin

Judy Dempsey, Carnegie Europe, Chef­re­dak­teurin Strategic Europe, London

Knut Abraham, MdB, Berlin

Andrew Levi, Tech Investor, ehema­liger Diplomat, Edinburgh/​Berlin

Dr. Peter Liese, MdEP, Strasburg

Lukas Beckmann, Aufsichts­rats­vor­sit­zender Correctiv GmbH, Berlin

Markus Koob, MdB, Berlin

Wolfgang Grassl, Architekt, Gransee

Prof. Monika Grütters, MdB, Berlin

Prof. Dr. Sabine Döring, Philo­so­phin Univer­sität Tübingen

Peter Beyer, MdB, Berlin

Wolf Lotter, Jour­na­list, Autor, Keynoter, Köngen

Prof. Dr. Heribert Hirte, ehemals Mitglied des Deutschen Bundes­tages, Berlin

Annette Widmann-Mauz, MdB, Berlin

Prof. Dr. Andrea Gawrich, Poli­tik­wis­sen­schaft­lerin, Uni Gießen

Elisabeth Motsch­mann, Staats­rätin a.D., Bremen

Jens Motsch­mann, Pfarrer, Bremen

Dr. Mikko Huotari, Direktor Mercator Institut for China Studies (MERICS), Berlin

Prof. Dr. Christian Bayer, Rechts­wis­sen­schaftler Univer­sität Bonn

Michaela Derra, Jour­na­listin, Bamberg

Johannes Steiniger, MdB, Berlin

Prof. Dr. Martin Aust, Osteu­ro­päi­sche Geschichte Univer­sität Bonn

Michael Brand, MdB, Berlin

Prof. Dr. Armin Nassehi, Lehrstuhl Sozio­logie, LMU München

Martin Patzelt, ehemals Mitglied des Deutschen Bundes­tages, Berlin

Frank Helmen­stein, Bürger­meister, Gummersbach

Carsten Müller, MdB, Berlin

Monica Wüllner, Gewerk­schafts­se­kre­tärin, Stuttgart

Karl-Matthias Klause, Diplomat, Direktor EBRD, London

Korbinian Kohler, Unter­nehmer, Tegernsee

Prof. Dr. Gunther Hellmann, Poli­tik­wis­sen­schaftler Univer­sität Frankfurt

Prof. Dr. Gwendolyn Sasse, Humboldt-Univer­sität, Berlin

Silke Hermann, Unter­neh­merin, Wiesbaden

Prof. Dr. Antje Wiener, Poli­tik­wis­sen­schaft­lerin, Univer­sität Hamburg

Dr. Rainer Ohler, Senior Stra­te­gists, München

Gustav Meibauer, Assistant Professor Inter­na­tional Relations, Univer­sität Nijmegen

Dr. Sönke Ahrens, Fakultät für Bildungs­wis­sen­schaften, Uni Duisburg-Essen

Dr. Stefan Eisel, ehemals Mitglied des Deutschen Bundes­tages, Bonn

Prof. Dr. Chris­tiane Woopen. Medi­zi­nethi­kerin, Univer­sität Bonn

Dr. Patrick Heinemann, RA und Rechts­his­to­riker, Freiburg i.B.

Michael Jahn, Frei­be­rufler, Grossbettlingen

Prof. Dr. Jonas Dovern, empi­ri­scher Makro­ökonom, Univer­sität Erlangen-Nürnberg

Prof. em. Antonia Grunen­berg, Bremen

Dr. Armin Sieber, Sieber Senior Advisors, München

Dr. Ernst-Jörg von Studnitz, Botschafter a.D. (u.a. Moskau), Königswinter

Kerstin Müller, Staats­mi­nis­terin a.D., Berlin

Elisabeth Winkel­meier-Becker, MdB, Berlin

Textende

Hat Ihnen unser Beitrag gefallen? Dann spenden Sie doch einfach und bequem über unser Spen­den­tool. Sie unter­stützen damit die publi­zis­ti­sche Arbeit von LibMod.

Spenden mit Bankeinzug

Spenden mit PayPal




Wir sind als gemein­nützig anerkannt, entspre­chend sind Spenden steu­er­lich absetzbar. Für eine Spen­den­be­schei­ni­gung (nötig bei einem Betrag über 200 EUR), senden Sie Ihre Adress­daten bitte an finanzen@libmod.de

Verwandte Themen

News­letter bestellen

Mit dem LibMod-News­letter erhalten Sie regel­mäßig Neuig­keiten zu unseren Themen in Ihr Postfach.

Mit unseren Daten­schutz­be­stim­mungen
erklären Sie sich einverstanden.