Online-Dis­kus­sion: Sicher­heit im Wandel

Erfah­run­gen aus der Covid-19 Krise: Am 1. Oktober 2020 spricht Ralf Fücks mit Anthony Giddens über das Ver­hält­nis von Frei­heit und Sicher­heit in Zeiten der Pan­de­mie

Die Corona-Pan­de­mie ver­än­dert die Welt rapide. Die Ver­letz­lich­keit der Gesell­schaft wird sicht­bar. Unsere Mobi­li­tät und unser Lebens­stil wurden zu poten­zi­el­len Risiken für uns und andere. Unser täg­li­ches Leben hat sich immens ver­än­dert, und viele Men­schen fürch­ten den Verlust ihres Arbeits­plat­zes. Gleich­zei­tig wurden die natio­na­len Regie­run­gen zu den wich­tigs­ten Akteu­ren. Kol­lek­tive Sicher­heit ist das Gebot dieser Zeit.

Inwie­weit sind Sicher­heit und Frei­heit wider­sprüch­li­che Ziele? Welche Sicher­heit brau­chen wir in Zeiten des rasan­ten Wandels? Wie ent­wi­ckelt sich die Rolle des Staates? Treten wir in eine neue Ära einer starken Regie­rung ein?

Am 1. Oktober 2020 ab 12 Uhr wird Ralf Fücks, Gründer und Direk­tor des Zentrum Libe­rale Moderne in Berlin, diese Fragen mit Lord Anthony Giddens, Sozio­loge an der London School of Eco­no­mics and Poli­ti­cal Science und Mit­glied des bri­ti­schen House of Lords, dis­ku­tie­ren.

Bitte regis­trie­ren Sie sich hier. Der Link zur Dis­kus­sion wird Ihnen einige Tage im Voraus zuge­sandt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Rainald Manthe (rainald.manthe@libmod.de).

Wir freuen uns auf Ihre Teil­nahme!

Textende

Hat Ihnen unser Beitrag gefal­len? Dann spenden Sie doch einfach und bequem über unser Spen­den­tool. Sie unter­stüt­zen damit die publi­zis­ti­sche Arbeit von LibMod.

Wir sind als gemein­nüt­zig aner­kannt, ent­spre­chend sind Spenden steu­er­lich absetz­bar. Für eine Spen­den­be­schei­ni­gung (nötig bei einem Betrag über 200 EUR), senden Sie Ihre Adress­da­ten bitte an finanzen@libmod.de

 

Ver­wandte Themen

News­let­ter bestel­len

Mit dem LibMod-News­let­ter erhal­ten Sie regel­mä­ßig Neu­ig­kei­ten zu unseren Themen in Ihr Post­fach.

Mit unseren Daten­schutz­be­stim­mun­gen erklä­ren Sie sich ein­ver­stan­den.