Alexander Görlach

Alexander Görlach ist Publizist, Professor für Ethik, und Experte für Internationale Politik. Sein Themenschwerpunkt liegt dabei auf dem Aufstieg Chinas und was er für die Demokratien Ostasiens und der gesamten freien Welt bedeutet. Er war in diesem Zusammenhang Gastwissenschaftler an der National Taiwan University in Taipeh und der City University Hongkong. Der promovierte Linguist und Theologe hatte verschiedene Positionen an der Harvard Universität und der Universität Cambridge inne. Derzeit arbeitet er mit Luciano Floridi am Internet Institute der Universität Oxford und Krame Appiah an der Philosophischen Fakultät der New York University an dem Thema “Digitaler Kosmopolitismus”. Dabei geht er der Frage eines positiven, liberalen Wertewandels durch die neuen, digitalen Technologien nach. Zuletzt erschienen von ihm bei Hoffmann & Campe: “Alarmstufe Rot: Warum Chinas aggressive Außenpolitik im Westpazifik in einen globalen Krieg führt” (Mai 2022) und “Brennpunkt Hongkong: Warum sich in China die Zukunft der freien Welt entscheidet” (September 2020).